Weichentechnik

Kommentare deaktiviert für Weichentechnik

Alle Weichen aus der MSM sind von Hand in akribischer Kleinarbeit gefertigt. Langlebigkeit, Sicherheit und Funktionalität ist das Ziel. An allen Weichen ist nichts gelötet, nichts verschraubt und nichts vernietet.  Alle Teile fügen sich perfekt in- und aneinander, um am Ende als Weichenfigur Ihnen Freude zu bereiten. Wir bauen Weichen nach der alten NEM-Norm, das sichert Ihnen Betriebssicherheit auch mit den Modellen, die schon ein paar Jahre alt sind. Kompatibilität ist ein wichtiger Punkt im Lastenheft!

Die Technik, in der wir die Federzungenweichen herstellen, ist sehr aufwändig und zeitintensiv. Die Weichenzungen werden einzeln aus dem vollem Material gefräst. Herzspitzen und Stellstangen werden als Metall-Guss-Teile verbaut. Wir haben für alle Weichenfiguren einen eigenen Werkzeugsatz, das garantiert hohe Verarbeitungsqualität und hohe Reproduzierbarkeit. Wenn Sie auch nach mehreren Jahren ein Modell dazu bestellen, können Sie sich sicher sein, dass es  zur übrigen Anlage und deren Weichen passt. Standardaufbau ist mit der *Multi-Track*, einer Kunststoffschwelle, die sich gemäß der Weichengeometrie und deren Schwellenlage anpassen lässt.

Ein Weichenaufbau mit Holzschwellen ist auf Wunsch ebenso möglich, dazu mehr im Kapitel *woodline*. Weichen aus der MSM werden immer als komplettes Modell geliefert. Der Spur-1-Bahner muss nichts an der Weiche nachträglich zusammenbauen. Selbst die langen, schlanken Modelle sind im fertig montierten Zustand EIN Stück und sofort einbaubereit.

Die Federzungen besitzen dem Original nachempfundene Materialverjüngung, sehen gut aus und helfen bei der Umstellung der Zungenlage. Das Abrollverhalten von Spur-1-Modellen auf Federzungenweichen ist einzigartig. Es gibt kein Rumpeln, kein Zucken und keine nervösen Modellbewegungen. Bei Gelenkzungen kommt es immer wieder mal vor, dass Passungenauigkeiten genau diese Symptome hervorrufen.

Die Herzspitzen sind in Neusilber-Guss gefertigt, stromführend und passgenau montiert. Das Neusilber-Material ist das gleiche wie bei unseren Profilen, sehr gut zu löten und auch sonst manuell angenehm zu verarbeiten.

Die Stellstange ist ebenso aus Metall-Guss. Bei den Weichen mit Kunststoffschwellen ist es möglich, an einer Seite einen Weichenbock einfach einzuklippsen. Das erhöht die Funktionalität und erfreut das Auge. Unterflur oder seitlich wird die Stellstange mit einem Servo, einem Motor oder gar mit einer Seilzugeinrichtung verbunden. So hat der Spur-1-Bahner es in seinen Händen, die Fahrwege manuell zu stellen.

Schienenverbinder, Isolierverbinder, Weichenböcke und sonstige Weichen-Extensions anderer Hersteller sind mit den Weichen der MSM absolut kompatibel. Die MSM ist der Überzeugung, Teile die erprobt, bereits produziert und doch fast ständig erhältlich sind, müssen kein zweites Mal erfunden werden. Auch diese Entscheidung schont Ihre Brieftasche.

Hier nur zwei Vorschläge von der Vielzahl an Möglichkeiten unsere Federzungen zu legen:

Weichenantrieb mit Servo

Weichenantrieb Unterflur mit Tortoise Motor

Montageanleitung für den Tortoise Motor

Noch Fragen offen? Sie wollen eine Bestellung elektronisch abgeben? Schreiben Sie uns eine E-Mail. MSM/Peter Lehmann antwortet garantiert! Einfach den nachfolgenden Link klicken! lehmann@kabelweb.at